de en

Professional Makeup Artist and Hairstylist Mülheim an der Ruhr, Germany

Terms of Service

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Makeup Artistin Josina Carlisle

 

 

  • 1 Allgemeines, Geltungsbereich

 

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Makeup Artistin Josina Carlisle und dem jeweiligen Kunden. Treffen die Makeup Artistin und der Kunde individualvertragliche Vereinbarungen, die von diesen AGB abweichen, gehen die individualvertraglichen Regelungen vor.
  2. Eine Geschäftsbeziehung im Sinne dieser AGB kann telefonisch, per E-Mail, per SMS, per WhatsApp oder über das Kontaktformular auf der Webseitevon Josina Carlisle zustande kommen.
  3. Diese AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB eines Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als Josina Carlisle ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.
  4. Der Kunde kann entweder eine Privatperson oder ein Unternehmen sein.
  5. Unabhängig von der Definition als Kunde setzt die Inanspruchnahme jeglicher Leistungen der Makeup Artistin die Volljährigkeit und uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit der je-weils zu stylenden Person voraus. Anderenfalls ist eine schriftliche Zustimmung ihres gesetzlichen, gewillkürten oder gerichtlich bestellten Vertreters erforderlich.

 

 

  • 2 Vertragsverhältnis

 

  1. Gegenstand des Vertrages zwischen der Makeup Artistin und dem jeweiligen Kunden sind das individuelle, anlassbezogene Makeup, Hairstyling und Nageldesign.
  2. Die im Internet – sei es auf der eigenen Webseite, in sozialen Medien oder sonstigen Werbeträgern – und/oder mittels sonstiger Medien von Josina Carlisle dargestellten Leistungen stellen kein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.
  3. Der Kunde kann der Makeup Artistin persönlich oder per Telefon, schriftlich per E-Mail, SMS, WhatsApp oder über das Kontaktformular auf der Webseite von Josina Carlisle eine Anfrage übermitteln. Nach Erhalt einer Anfrage wird die Makeup Artistin einen Kontakt mit dem Kunden herstellen und einen Termin zur persönlichen Abstimmung vereinbaren. Im Rahmen eines persönlichen Treffens, in Einzelfällen ausnahmsweise auch eines bloßen Telefonats oder Videocalls, werden sowohl die Leistungen, die der Kunde in Anspruch zu nehmen wünscht, als auch das von der Makeup Artistin beanspruchte Honorar zwischen den Parteien festgelegt und anschließend von der Makeup Artistin schriftlich bestätigt. Mit der schriftlichen Bestätigung von Josina Carlisle kommt ein rechtlich bin-dendes Vertragsverhältnis zustande.
  4. Im Rahmen des persönlichen Treffens der Vertragsparteien, spätestens aber mit der schriftlichen Bestätigung über das Zustandekommen des Vertragsverhältnisses wird die Makeup Artistin dem Kunden eine Ausfertigung ihrer AGB (als schriftliches Dokument, als Datei oder als Link zu der entsprechenden Seite ihrer Homepage) zukommen lassen. Die AGB werden Vertragsbestandteil, wenn der Kunde ihrer Geltung nicht unverzüglich, spätestens aber innerhalb von drei Tagen nach Erhalt widerspricht. Im Fall eines Widerspruchs ist die Makeup Artistin zum Rücktritt vom Vertrag bzw. zu dessen Kündigung aus wichtigem Grund berechtigt.
  5. Die Makeup Artistin ist berechtigt, sich bei der Erbringung ihrer vertraglichen Leistungen ergänzend der Hilfe Dritter zu bedienen.

 

 

 

  • 3 Mitwirkungs-/Informationspflichten

 

Die Parteien sind wechselseitig verpflichtet, der jeweils anderen Vertragspartei alle Informationen, die zu einer rechtzeitigen, ordnungsmäßen und möglichst optimalen Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen erforderlich sind, so früh und umfassend wie möglich zur Verfügung zu stellen. Die Ver-tragspartner werden sich darüber hinaus nach bestem Wissen und Gewissen unterstützen, um eine bestmögliche Abwicklung des Vertrages zu gewährleisten. Der Kunde ist insoweit vor allem verpflichtet, Josina Carlisle über eventuelle Unverträglichkeiten, Allergien o. Ä. noch vor dem ersten persönlichen Treffen der Parteien, jedenfalls aber rechtzeitig vor dem Probe- oder Styling-Termin zu informieren.

 

 

  • 4 Preise und Zahlungsbedingungen

 

  1. Die Makeup Artistin erbringt ausschließlich höchst persönliche, individuelle und kreative Leistungen. Deshalb ist auch das jeweilige Honorar der Makeup Artistin von Art, Inhalt und Umfang ihrer jeweiligen Leistung abhängig und basiert auf einer individuellen (Pauschal-)Kalkulation. Alternativ besteht die Möglichkeit zur Vereinbarung eines Stundenhonorars, das von der Makeup Artistin in der Regel mit einem Betrag in Höhe von 30 Euro kalkuliert und abgerechnet wird. Das erste Beratungsgespräch mit der Makeup Artistin (zur Klärung des Leistungsinhalts und -umfangs etc.) wird mit einem Pauschalhonorar in Höhe eines Betrages von 100 Euro berechnet.
  2. Das Honorar für die von Josina Carlisle erbrachten Leistungen ist entweder im unmittelbaren Anschluss in bar oder nach Rechnungslegung innerhalb von 8 Tagen per Überweisung zu entrichten. Das Honorar ist sofort zur Zahlung in bar oder EC–Cash fällig.
  3. Die Makeup Artistin behält sich vor, dem Kunden nach individueller Vereinbarung der von ihr zu erbringenden Leistungen eine angemessene Abschlagszahlung auf das zu entrichtende Gesamthonorar in Rechnung zu stellen. Geht die Abschlagszahlung nicht rechtzeitig, spätestens aber drei Tage vor dem vereinbarten Styling-Termin bei der Makeup Artistin ein, ist sie berechtigt, die von ihr geschuldeten Leistungen zurückzubehalten und den Styling-Termin – ohne Auswirkung auf den ihr zustehenden Honoraranspruch – abzusagen.

 

 

  • 5 Termingestaltung

 

  1. Vereinbarte Termine sind für beide Parteien bindend.
  2. Kann eine der Vertragsparteien einen Terminaus Gründen, die von ihr nicht zu vertreten sind oder die auf höherer Gewalt beruhen, nicht einhalten, sind sie wechselseitig verpflichtet, die jeweils andere Vertragspartei umgehend in Kenntnis zu setzen und sich um die Vereinbarung eines Ersatztermins zu bemühen.
  3. Kann der Kunde einen von mehreren vereinbarten Terminen, gleich aus welchen Gründen, nicht einhalten, ist er berechtigt, ihn mit einer Frist, die nicht unterhalb von 48 Stunden liegen darf, zu verschieben oder zu stornieren. Liegen innerhalb der Frist ein oder mehrere Sonn- oder Feiertage, verlängert sich die Frist entsprechend.
    Der entsprechende (Teil-)Vergütungsanspruch der Makeup Artistin bleibt hiervon unberührt.  Sagt der Kunde einen Termin auch nicht mindestens 24 Stunden vor seinem Stattfinden ab und/oder erscheint nicht zum vereinbarten Zeitpunkt, ist die Makeup Artistin berechtigt, das vereinbarte (Teil-)Honorar gemäß § 615 BGB in Rechnung zu stellen.

Eventuelle Kosten, insbesondere für Materialien, Reisen und dergleichen, die die Makeup Artistin individuell im Interesse und/oder im Auftrag eines Kunden verauslagt hat, sind bei Stornierung eines Termins durch den Kunden auf jeden Fall und in vollem Umfang zu ersetzen.

Ein Anspruch des Kunden auf Ersatzleistung besteht nicht, es sei denn, die Parteien vereinbaren ausdrücklich etwas anderes.

  1. Sollte die Makeup Artistin durch höhere Gewalt, wie z. B. Unfall, Krankheit, Witterungsverhältnisse oder infolge anderer, von ihr nicht zu vertretender Umstände an der Erbringung ihrer vertraglichen Leistung gehindert sein, wird sie sich um Stellung eines adäquaten Ersatzes bemühen. Sie haftet nicht für Schäden und/oder Zusatzkosten, die dem Kunden insoweit eventuell entstehen.

 

 

  • 6 Kündigung / Rücktritt

 

  1. Das Vertragsverhältnis kann von beiden Parteien nur aus wichtigem Grund gekündigt werden. Eine Kündigung ist unverzüglich nach Kenntniserlangung des wichtigen Grundes, und zwar in schriftlicher Form per E-Mail, Telefax oder Einschreiben zu erklären. Die Übermittlung einer Kündigung mit-hilfe anderer Kommunikationsmittel ist unzulässig und führt zur Unwirksamkeit der Kündigung.
  2. Der Anspruch der Makeup Artistin auf Zahlung und/oder Behalt der Vergütung für die Anfangsberatung und/oder bereits von der Makeup Artistin erbrachte (Teil-)Leistungen bleibt von der Kündigung unberührt. Eventuelle Kosten für Materialien, Reisen und dergleichen, die Josina Carlisle individuell im Interesse und/oder im Auftrag eines Kunden verauslagt hat, sind auf jeden Fall und in vollem Umfang zu ersetzen. Von der Makeup Artistin erbrachte (Teil-)Leistungen sind mindestens quotal auf Basis des vertraglich vereinbarten Honorars zu vergüten, sofern nachfolgend unter Ziffer 3. nichts anderweitiges geregelt ist.
  3. Wird das Vertragsverhältnis vom Kunden aus wichtigem Grund gekündigt, steht der Makeup Artistin ein Anspruch auf Zahlung der vollständigen, vertraglich vereinbarten Vergütung zu, sofern sie die Kündigung nicht zu vertreten hat. Sie hat sich allerdings ersparte Aufwendungen und anderweitig erhaltene oder unterlassene Verdienste gemäß § 615 Satz 2 BGB auf ihren Vergütungsanspruch anrechnen zu lassen. Über eine eventuell vom Kunden geleistete Abschlagszahlung wird die Makeup Artistin bei Kündigung des Vertrages durch den Kunden unter Beachtung von § 615 BGB abrechnen.
  4. Zwecks Pauschalierung des Vergütungsanspruchs und gleichzeitig des Anrechnungstatbestandes gemäß vorstehender Ziffer 3. gelten folgende Fristenregelungen und Vergütungssätze: Bei einer Kündigung innerhalb von 7 Tagen vor einem Termin sind 80 % des noch vertraglich geschuldeten (Rest-)Honorars zu zahlen. Erfolgt die Kündigung innerhalb einer Frist von 8 Tagen bis zu 21 Tagen vor einem Termin, fallen 50 % des noch vertraglich geschuldeten (Rest-)Honorars an. Bei einer Kündigung, die mehr als 21 Tage vor einem Termin erklärt wird, sind 25 % des vertraglich geschuldeten (Rest-)Honorars zu zahlen.

 

 

  • 7 Haftung

 

  1. Die Makeup Artistin verwendet ausschließlich Kosmetik- und Styling-Produkte, die dermatologisch getestet und als unbedenklich anerkannt sind. Die Makeup Artistin übernimmt keinerlei Haftung für die Hautverträglichkeit der im Rahmen der Vertragserfüllung verwendeten Produkte. Für etwaige Schäden haftet sie nur bei vorsätzlichem Handeln.
  2. Hält der Kunde die von Josina Carlisle erbrachte Leistung für mangelhaft, hat der den Mangel unverzüglich, möglichst noch im Rahmen des jeweiligen Styling-Termins zu rügen und der Makeup Artistin die Gelegenheit zur Mängelbeseitigung und zur Erbringung einer zufriedenstellenden Leistung einzuräumen. Andernfalls gilt die Leistung als abgenommen und genehmigt.
  3. Die Haftung der Makeup Artistin richtet sich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. Sie ist – unabhängig vom jeweiligen Rechtsgrund – auf das Doppelte des vertraglich vereinbarten Gesamthonorars beschränkt. Eine weitergehende Haftung bei vorsätzlichem Handeln bleibt unberührt.

 

 

  • 8 Nutzungs- und Verwertungsrechte

 

  1. Stellt Josina Carlisle dem Kunden im Zusammenhang mit der Anbahnung und/oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses irgendwelche Arbeitsproben (Fotos, Grafiken, Portfolios, Präsentationen etc.) – unabhängig von deren Form, Inhalt und Ausgestaltung – zur Verfügung, ist hiermit keine Übertragung irgendwelcher Nutzungs- und Verwertungsrechte verbunden.Die Überlassung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Veranschaulichung und zur persönlichen Einsichtnahme des Kunden und mit ihm verbundener Personen. Die Arbeitsproben dürfen nicht vervielfältigt, genutzt, veröffentlicht und Dritten weder vollständig noch teilweise überlassen werden. Gleiches gilt für den Fall, dass die Makeup Artistin dem Kunden gestattet hat, während eines Probe- oder Styling-Termins Fotos oder Videoaufzeichnungen zu fertigen, auf denen die Makeup Artistin sowie eventuell auch von ihr verwendete Produkte, Arbeitsmittel und ‑techniken zu sehen sind. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses hat der Kunde sie vollständig und zeitnah an Josina Carlisle zurückzugeben. Jedwede Zurückbehaltungsrechte sind ausgeschlossen.
  2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Make-up Artistin Fotos, die sie vom Kunden im Zusammenhang mit der Erbringung ihrer vertraglichen Leistungen anfertigt oder anfertigen lässt oder die ihr vom Kunden selbst überlassen werden, zu Werbezwecken nutzt und Dritten, insbesondere über ihre Webseite und ihre Social Media Präsenzen zur Ansicht zur Verfügung stellt. Die Makeup Artistin wird Dritten keinerlei eigene Rechte an derartigen Fotos einräumen und wird im Rahmen ihrer faktischen Möglichkeiten und ihrer rechtlichen Verpflichtungen einem eventuellen Missbrauch entgegenwirken.
  3. Sollte der Kunde mit der Anfertigung und Verwendung/ Nutzung von Fotos gemäß vorstehender Ziffer 2. nicht oder nicht mehr einverstanden sein, ist er berechtigt, ihr jederzeit und mit sofortiger Wirkung zu widersprechen. Die Erklärung eines solchen Widerspruchs bedarf in jedem Fall der Schriftform (E-Mail, Telefax oder Einschreiben). Die Rechtmäßigkeit einer eventuellen Nutzung/Verwertung von Fotos, die vor dem Zugang des Widerspruchs stattgefunden hat, bleibt von dem Widerspruch unberührt.

 

 

  • 9 Erhebung, Speicherung und Verarbeitung

personenbezogener Daten

 

  1. Die Makeup Artistin erhebt und speichert im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung des Vertrages folgende Daten/Informationen des Kunden und/oder der zu stylenden Person(en): Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, eMail-Adresse, Telefonnummer, gesundheitsbezogene Daten (Hauterkrankungen, Allergien) und Fotos. Die Daten/ Informationen werden von der Makeup Artistin ausschließlich im Rahmen und zum Zweck der Vertragserfüllung genutzt und in keinem Fall an Dritte weitergegeben, es sei denn, der Kunde wünscht eine Datenübertragung gemäß § 20 DSGVO.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, die Makeup Artistin über etwaige Änderungen seiner persönlichen Daten/Informationen, insbesondere seiner Telefonnummer und seiner E-Mail-Adresse, unverzüglich in Kenntnis zu setzen.
  3. Auf Verlangen wird die Makeup Artistin dem Teilnehmer jederzeit Auskunft über seinen gespeicherten Datenbestand erteilen. Darüber hinaus wird die Makeup Artistin unrichtige persönliche Daten auf Wunsch des Kunden unverzüglich be-richtigen, sperren oder löschen, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden die Daten gesperrt und nach Ablauf der einschlägigen gesetzlichen Fristen gelöscht, sofern der Kunde nicht ausdrücklich einer weitergehenden Verwendung zugestimmt hat.
  4. Der Kunde ist jederzeit berechtigt, der Erhebung, Speicherung und Verwendung seiner persönlichen Daten/Informatio-nen zu widersprechen und/oder seine Zustimmung – ganz oder teilweise – zu widerrufen. Hierzu bedarf es der Übersendung einer E-Mail an: josinacarlisle.makeup@gmail.com. Da ein solcher Widerruf/Widerspruch allerdings eine Erfüllung des Vertrages unmöglich macht, ist die Makeup Artistin im Gegenzug nach eigenem Ermessen zur Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund gemäß § 6 dieser AGB berechtigt.
  5. Alle über die vorstehenden Regelungen hinausgehenden Details regelt die Datenschutzerklärung der Makeup Artistin, die auf deren Webseite unter der Adresse http://josinacarlisle-makeup.com/datenschutz einzusehen ist. Der Kunde bestätigt mit Abschluss des Styling-Vertrages die Kenntnisnahme der vollständigen Datenschutzerklärung.

 

 

  • 10 Widerrufsrecht

 

  1. Der Kunde ist berechtigt, den Styling-Vertrag innerhalb von vierzehn Tagen nach dessen Zustandekommen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung zu widerrufen, sofern er Verbraucher und der Vertrag im Wege der Fernkommunikation abgeschlossen worden ist. Der Widerruf kann per Telefax oder Einschreiben an die Makeup Artistin, vozugsweise aber per E-Mail an josinacarlisle.makeup@gmail.comgerichtet werden.
  2. Die Widerrufsfrist wird gewahrt, wenn der Kunde den Widerruf rechtzeitig vor Ablauf der Frist versendet.
  3. Im Fall des Widerrufs wird die Makeup Artistin dem Kunden die bislang von ihm geleisteten Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab Zugang des Widerrufs erstatten. Die Rückzahlung erfolgt mithilfe des gleichen Zahlungsmittels, das der Kunde bei seiner Zahlung genutzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Von der Makeup Artistin während der Widerrufsfrist bereits erbrachte Dienstleistungen hat der Kunde jedenfalls in dem Umfang zu vergüten, der dem Verhältnis zur vertraglich vereinbarten Gesamtleistung entspricht.
  4. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Makeup Artistin ihre Leistung vollständig erbracht hat oder mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Kunde seine ausdrückliche Zustimmung erteilt und gleichzeitig seine Kenntnis vom Erlöschen des Widerrufsrechtserklärt hat.

 

 

  • 11 Schlussbestimmungen

 

  1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages oder dieser Geschäftsbedingungen bedürfen in jedem Fall der Schriftform. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

 

  1. Auf den Vertrag zwischen dem Kunden und der Makeup Artistin ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.
  2. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem abgeschlossenen Vertrag ist Düsseldorf. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzungen des § 38 Abs. 1 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand ebenfalls Düsseldorf.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des zwischen den Parteien geschlossenen Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

 

©Josina Carlisle

Stand: April 2021

We use cookies to improve your experience on our site. To find out more, read our Privacy Policy.